Archiv für die 'Nutztierhaltung' Kategorie

Erbarmen

Sonntag, 4. April 2021

Erbarmen – ein Entrüstungsruf und Fürbitte von Peter Rosegger  1843 – 1918)   Ostern – Zeit der Besinnung. Den nachstehenden Artikel  hat der Dichter aus der steirischen Waldheimat vor 130 Jahren geschrieben und in seiner Zeitschrift der Heimgarten im Jahrgang 1891/92 veröffentlicht.   Die  öffentliche Meinung und auch die Gesetze haben sich seither geändert.  Doch ist die Praxis […]

Ostereier

Montag, 22. März 2021

Ei? Besser kein’s, doch wenn schon ein’s, dann das Freilandei! Aber nur mit einem Tierschutzsiegel, das diesen Namen verdient. Z. B. (in Österreich) das blau weiße Zeichen „TIERWOHL kontrolliert“. Dieses Zeichen tragen die Bio-Freilandeier der Marke „zurück zum Ursprung“ in den Filialen der Handelskette Hofer. Weiter  https://www.umsvieh.at/?p=897  

Bernard Shaw

Dienstag, 3. November 2020

Gestern vor 70 Jahren, am 2. November 1950 ist Georg Bernard Shaw, Schriftsteller von Weltgeltung, einer der Großen im Vegetarismus gestorben. Aus diesem Anlass eine vor zehn Jahren in der Zeitschrift anima erschienene Würdigung: Tiere sind meine Freunde – und ich esse meine Freunde nicht.  George Bernard Shaw  – ein überzeugter Vegetarier

Allerseelen

Sonntag, 1. November 2020

100 Millionen Tiere  ob beseelt oder unbeseelt essen Österreicherinnen und Österreicher jährlich. Für Deutschland  sind die Zahlen etwa zehnmal so hoch – eine Milliarde. Tiere nicht selten   qualvoll aufgezogen, häufig aus Qualzuchten,  jedenfalls meist traurig artwidrig gedrängt gehalten. Es wären weniger,  würden wir weiger Fleisch essen. Das wäre für uns gesünder und täte unserem Klima […]

x x x

Samstag, 1. August 2020

Schmutz gibt es genug in der Fleischbranche. Das ist bekannt. Schweine, vielem müssen ihrkurzes Leben lang über ihrem Dreck vegetieren, im Gestank ihrer Exkremente: Betonspaltenboden, noch immer nicht verboten. Nicht nur den Nutztieren, auch den Nutzmenschen, die letzlich m Auftrag der Verbraucher die Drecksarbeit verrichten, Tiere am Fließband zu töten, die Lebewesen in Fleisch zu […]

Schießen, schaufeln, schweigen ?

Freitag, 29. Mai 2020

Mit 1.000 Wölfen werden wir in Österreich bald rechnen dürfen, meint Prof. Klaus  Hackländer. Sie vermehren sich exponentiell. Für den Menschen sei der Wolf eigentlich nicht gefährlich. Doch sollten Wanderreiter  Wolfsgebiete eher meiden, Erwachsene dort im Wald nachts  nicht spazieren, Kinder allein auch tagsüber nicht  und in  der Dämmerung besser nicht allein zu einsamen Schulbus-Haltestellen. […]

Ausgebeutete

Mittwoch, 13. Mai 2020

Ostarbeiter – einst und jetzt     Corona bringt es an denTag, richtiger gesagt erinnert: Nicht nur Nutztiere, die in Schlachthäusern ihr Ende finden, sind Ausgebeutete, es können auch Schlachthausarbeiter sein. Vor ein paar Tagen Meldungen  aus Nordwestdeutschland über hohe Infektionszahlen unter den meist aus Osteuropa stammenden Arbeitern.

Fleisch im österr. Wahlkampf

Sonntag, 18. August 2019

Liste Pilz: Mehr Bio-Förderung  - höhere USt für konventionelles Fleisch Die Fleischproduktion ist wesentlich für denKlimawandel mitverantwortlich, sagte der Weltklimarat vor zwei Wochen und plädierte für Einschränkung des Fleischkonsums.

Ein gläserner Stall

Sonntag, 12. Mai 2019

Interview mit dem Chokolatier  und Biobauer  Josef Zotter aus der Südoststeiermark in der Tageszeitung Der Standard am 12.Mai 2019:  https://derstandard.at/2000102889291/Josef-Zotter-Es-ist-moeglich-von-600-Euro-zu-leben

Tierwohl-Prüfzeichen

Samstag, 4. Mai 2019

Zur Erinnerung – Tierschutz-Labels in Österreich: