Archiv für die 'Literatur' Kategorie

Erbarmen

Sonntag, 4. April 2021

Erbarmen – ein Entrüstungsruf und Fürbitte von Peter Rosegger  1843 – 1918)   Ostern – Zeit der Besinnung. Den nachstehenden Artikel  hat der Dichter aus der steirischen Waldheimat vor 130 Jahren geschrieben und in seiner Zeitschrift der Heimgarten im Jahrgang 1891/92 veröffentlicht.   Die  öffentliche Meinung und auch die Gesetze haben sich seither geändert.  Doch ist die Praxis […]

Manfred Kyber

Mittwoch, 10. März 2021

Heute am 10. März vor 88 Jahren ist Manfred Kyber  gestorben, gerade als das nationalsozialistische Gewaltregime Andersdenkende zu terrorisieren begann. Der 1880 geborene Dichtler deutschbaltischer Herkunft war  esoterischer Weltanschauung verbunden. Sein Werk ist von Menschen- und Tierliebe getragen. Bekannt wurde Kyber vor allem durch seine Tiergeschichten, in denen er menschliche Unzulänglichkeiten humorvoll aufs Korn nahm.  Etliche seiner Schriften sind […]

Weihnachtspredigt für Tiere

Dienstag, 5. Januar 2021

von Ernst Wiechert (1887 – 1950)  —  Wiechert, in den Wäldern des einstigen Ostpreußens aufgewachsen, war zu Lebzeiten  –  vom Naziregime argwöhnisch beäugt und beschränkt, kurze Zeit ins KZ gesperrt – einer der beliebtesten deutschsprachigen Schriftsteller. Aus urheberrechtlichen Gründe (Schutzfristverfall) können wir Ihnen den Text erst jetzt im neuen Jahr fast zu Ende derWeihnachtszeit bringen. […]

Friede der Kreatur

Freitag, 25. Dezember 2020

Spinnen waren mir auch zuwider All meine jungen Jahre, Ließen sich von der Decke nieer In die Scheitelhaare,

Terror

Freitag, 13. November 2020

Terror ist jetzt in Österreich im Gespräch. Nicht der Terror, den wir Menschen täglich gegen Millionen Tiere üben; auch nicht die Aktionen, die die USA und ihre Verbündeten vor etlichen Jahren gegen den Irak führten und die 100.000 Menschen  den Tod brachten,  letztlich den Islamischen Staat gedeihen ließen  und zu bis zu uns  brandenden Fluchtströmen […]

Bernard Shaw

Dienstag, 3. November 2020

Gestern vor 70 Jahren, am 2. November 1950 ist Georg Bernard Shaw, Schriftsteller von Weltgeltung, einer der Großen im Vegetarismus gestorben. Aus diesem Anlass eine vor zehn Jahren in der Zeitschrift anima erschienene Würdigung: Tiere sind meine Freunde – und ich esse meine Freunde nicht.  George Bernard Shaw  – ein überzeugter Vegetarier

Nixtamalisation

Freitag, 16. Oktober 2020

bezeichnet die Aufbereitung  von Mais mittels alkalischem Wasser (Holzasche, Kalk) zu einem ausreichenden wertvollem Hauptnahrungsmittel, wie sie schon lange vor Columbus in Mexiko üblich war, doch in Europa unbekannt blieb.  Näheres siehe  die Links unten. Johann Wolfgang Goethe erzählt in seiner “Italienischen Reise” (1786): “Von den Menschen wußte ich nur weniges und wenig Erfreuliches zu […]

Franz Kafka

Samstag, 4. Juli 2020

Der weltberühmte Schriftsteller wurde gestern vor 137 Jahren, am 3.Juli 1883 in Prag in der österreichisch-ungarischen Monarchie geboren. Dass er Vegetarier war, ist kaum bekannt. Eine Würdigung:  http://www.vegetarisch.org/2019/06/03/franz-kafka-ein-engagierter-vegetarier/

Wunsch fürs neue Jahr

Mittwoch, 1. Januar 2020

Ein bißchen mehr Friede und weniger Streit; Ein bißchen mehr Güte und weniger Neid; Ein bißchen mehr Wahrheit immerdar Und viel mehr Hilfe bei jeder Gefahr.

Gottes Gäste

Dienstag, 24. Dezember 2019

Von Manfred Kyber  (1880 – 1933) “Es ist eine schwere Zeit für die Tiere, wenn der Schnee fällt und die Wunder des Waldes in den Schoß der Erde zurücksinken. Viele Vögel ziehen fort, weil sie eine solche Kälte nicht ertragen können, und viele Tiere verkriechen sich in ihre Höhlen und Nester, um den Winterschlaf zu […]