Archiv für die 'Ernährung' Kategorie

Schweinerei im Schlachthof

Donnerstag, 10. Mai 2018

Das Geschäft mit dem Tod – Film  ZDF 9.Mai 1018. Fast eine halbe Million Schweine und hunderttausende Rinder werden jährlich in Deutschland  unbetäubt, bei Bewusstsein, geschlacht. Auch die …  Mehr siehe http://www.umsvieh.at

Med. Kongress zur pflanzenbetonten Ernährung

Dienstag, 24. April 2018

Berlin/Deutschland, 23.04.2018/APD – Vom 20. bis 22. April fand in Berlin im Henry-Ford-Bau der Freien Universität der fünfte „VegMed-Kongress“ statt. „Pflanzenbasierte Ernährung als Medizin – Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen“ lautete das diesjährige Motto. Die wissenschaftliche Evaluierung pflanzenbetonter Ernährung und die Förderung ihres Einsatzes als therapeutische Massnahme waren die Hauptanliegen des Kongresses.

Was bringt vegan den Tieren?

Dienstag, 17. April 2018

Unlängst war auf einer Vegan-Plattform zu lesen, ein vegan lebender Mensch erspare jährlich knapp einhundert Tieren leidvolles Leben und qualvollen Tod, gegenüber einem Lakto/ovo-Vegetarier. Das ist stark übertrieben, sehr stark. Tatsächlich sind es nur etwa zwei. Inssgesamt kostet der Ei-Konsum aber viele  Millionen Tieropfer.

Over 20 jaar eten we geen vlees meer

Sonntag, 18. März 2018

Er habe immer die Fleischkultur verteidigt, aber angesichts der nun bekanntgewordenen Machenschaften glaube er nicht mehr, „dass wir in 20 Jahren noch Fleisch essen werden. So Wim Ballieu, belgischer Fernsehkoch und Gründer der Fleischbällchenkette Balls & Glory. Ein FleischskandalerschüttertBelgien. „Mafia-Methoden“ in Großschlachterei,

Burger aus Erbsen

Samstag, 27. Januar 2018

Die schon zahlreich gewordenen Fleischimitate beruhen meist auf Soja oder Gluten  (Weizeneiweiß. Ein Unternehmen in Amstetten, NÖ  produziert, wie der Wiener Standard unängst berichtete, seit kurzem Fleischimitate auf Basis von Erbesnprotein. 

Kartoffelstärke mit Kokosöl oder Erdäpfelsalat mit Kernöl

Samstag, 27. Januar 2018

Zum obigen Beitrag “Burger aus Erbsen” ein paar Gedanken: Letztes Jahr (die Zeilen erschienen vor vier Jahren in der Zeeitschrift anima) kam ein Kunstkäse, eine Milchkäse-Imitation* in die Geschäfte, die schon (fast) wie Käse schmeckt.

Ein Schweinestall

Freitag, 22. Dezember 2017

Ein Schweinestall in Niederösterreich. Siehe  http://www.umsvieh.at/2017/12/20/weihnachtsmenue-einmal-fleischlosss-warum-nicht/

Zu Weihnachten schmeckt’s auch fleischlos

Mittwoch, 20. Dezember 2017

http://derstandard.at/2000070321591/Gemuese-ist-mein-Fleisch-Das-vegetarische-Weihnachtsmenue-von-Paul-Ivic   Paradox: Weihnachten ist das Fest der Liebe. Und um es zu feiern,

31 Jahre Freilandei

Montag, 18. Dezember 2017

Aus Anlass der Insolvenz von Toni’s Freilandei, der führenden österreichischen Freilandei-Marke  ein Rück- und Ausblick zum Freilandei in Österreich. Siehe www.umsvieh.at http://www.umsvieh.at/2017/12/17/31-jahre-freilandei/#more-119  

Wegwerfen erlaubt, aufklauben verboten

Sonntag, 10. Dezember 2017

Supermärkte u.a. werfen in rauen Mengen noch brauchbare Lebensmittelweg,manche Leute holen sie , ob aus ethschen Gründen, aus Protest gegen Nahrungsmittelverschwendung oder Not oder Sparsamkeit heraus und essen sie. Das ist verboten. Eine Initiative in Deutschland kämpft für die Straffreiheit dieser  containern genannte Übung.