Archiv für die 'anima' Kategorie

BVT-Ausschuss: Gedächtnisverlust

Donnerstag, 21. März 2019

Der Vorwurf, die  Bildung der Polizei-Soko Bekleidung   2007 und der Schlag gegen die Tierschutzszene am 21.Mai 2008 seien politisch gesteuert gewesen, steht noch immer im Raum. Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter ÖVP), damals Innenminister,  verneinte dieser Tage vor dem U-Ausschuss jegliche Einflussnahme, konnte sich aber ansonsten an so gut wie gar nichts mehr erinnern. Ob […]

Der 21.Mai 2008

Mittwoch, 20. März 2019

Der BVT-Untersuchungsausschuss des ost. Parlaments befasste sich heute wieder  mit der Vorgeschichte des Wr..NeustädterTierschützerprozesses. Dazu eine Rückblende:    –”Der 21.Mai, der UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt, war für die österreichische Tierschutzszene ein merk-würdiger Tag”, stand damals in der Zeitschrift anima. “In einer bundesweiten von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt gesteuerten Polizeiaktion wurden zehn aktive Tierschützer/Tierrechtler festgenommen, 23 Wohnungen, Vereinsbüros […]

Wenn Rinder weinen

Donnerstag, 8. Februar 2018

Von der emotionellen Tränensekretion bei Rindern      Beim Stöbern in alten Unterlagen stießen wir auf vor einem guten halben Jahrhundert in tierärztlichen Zeitschriften veröffentliche Artikel, die sich mit dem Gefühlsleben der Rinder befassen. Weiter http://www.umsvieh.at/2018/02/08/wenn-rinder-weinen/

Zum Nachruf DDr.Balluchs auf die anima

Mittwoch, 1. Juni 2016

DDr. Martin Balluch, Obmann des österr. Vereins gegen Tierfabriken, hat in seinem Blog martinballuch.com einen kritischen Nachruf verfassst (siehe ganz unten). Hiezu eine ebenfalls kritische Stellungnahme aus der anima-Redaktion: “Lieber Herr Balluch,

31 Jahre Zeitschrift anima

Dienstag, 24. Mai 2016

Ende März erschien die letzte  Ausgabe der anima – Zeitschrift für Tierrechte (32.Jahrgang, Nr 1 -Frühjahr 2016). Weitere Folgen sind , wenigstens vorläufig, nicht geplant. Hier das

Löwen, Bären und keine Kühe

Dienstag, 17. Mai 2016

Aus anima 1/2016, Seite 4 : Die Österreicher haben ein Herz für Tiere, für manche wenigstens. Zahllose Tierschutzvereine beweisen es. Da gibt es große und kleine, reiche (wenige), arme, sehr arme (viele). Wie in jeder großen

Ich wollt’, ich wär’ ein Stier, ein spanischer

Montag, 9. Mai 2016

Von Maststieren, Kampfstieren und Corridas (Aus anima Nr.1/2016, Seite 6 ff./

Vegan – reicht das?

Montag, 2. Mai 2016

(Aus anima Nr.1/2016, Seite 10:) Für den Fleischkonsum müssen in Österreich grob gerechnet rund 70 Millionen geflügelte Tiere, sprich vor allem Tierkinder, weibliche und männliche „Masthähnchen“, etwa zehn Millionen Vierbeiner, mehrheitlich jugendli­che Schwei,e und

Fortschritt – Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Samstag, 30. April 2016

Aus anima Nr.1/2016, Seite 12: Dank des gewaltigen Fortschritts

Besser kein’s

Mittwoch, 27. April 2016

Wirrwar bei Eiern (Aus anima Nr.1/2016, Seite 13): Es war vor einem Vierteljahrhundert, da rief mich der Direktor der Handelskette Billa an